Fahrzeughersteller experimentiert mit Tageslicht in LKW-Kabinen

© Daimler AG
© Daimler AG

Aufgrund des positiven Effekts auf das Wohlbefinden und die Psyche testen Forscher von Daimler derzeit neue künstliche Lichtquellen in Lastkraftwagen.

Zu wenig Sonnenlicht führt zu Müdigkeit, mindert die Leistungsfähigkeit und wirkt sich negativ auf die psychische Verfassung von Menschen aus. Eine Personengruppe, die davon betroffen ist, sind Berufskraftfahrer, da diese oft nachts oder auch in nördlichen Ländern mit kurzen Tageslichtspannen unterwegs sind. Das Forschungsprojekt „Daylight+“ soll hier nun Abhilfe schaffen. Zu diesem Zweck haben Wissenschaftler des Fahrzeugherstellers einen umfangreichen Versuch in Finnland durchgeführt. Bei diesem haben acht Testfahrer zwei typische Arbeitswochen bei Winterdunkelheit simuliert. In der ersten Woche haben sie herkömmliche Fahrzeuge genutzt und in der zweiten solche, in denen ein sogenanntes „Daylight+“-Modul installiert gewesen ist. Dieses erzeugt während der Fahrt und Ruhepausen eine Beleuchtung, die aufgrund ihrer Wellenlänge dem Licht der Sonne ähnelt.

Die Ergebnisse des Experiments hat das Forscherteam von Daimler anhand verschiedener physiologischer Messungen erfasst. Dabei haben sie auch die Konzentration des Schlafhormons Melatonin gemessen. Darüber hinaus haben sich die Fahrer auch psychologischen Untersuchungen unterzogen, um festzustellen, wie sich „Daylight+“ auf ihre mentale Verfassung und Leistungsfähigkeit auswirkt. Und auch die Fahrzeugdaten des Telematiksystems „FleetBoard“ haben die Projektbeteiligten ausgewertet. Dabei hat sich gezeigt, dass sich das subjektive Befinden der acht Testteilnehmer unabhängig von der Uhrzeit verbessert hat. Auch sind sie unter dem Einfluss der künstlichen Beleuchtung wirtschaftlicher gefahren. Darauf basierend prüft das Unternehmen nun, ob sich das System auf die Serienfertigung von LKW übertragen lässt. Wertvolle Tipps zum Thema wirtschaftliches Fahren bieten in diesem Zusammenhang auch die umfangreichen Berufskraftfahrer-Weiterbildungen der DEKRA Akademie.

DAIMLER Trucks – Forschungsprojekt „Daylight+“


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie


Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: