Wechselakkus für E-Fahrzeuge: Pilotprojekt gestartet

GreenPack-Station für Wechsel-Akkus, © GreenPack
© GreenPack

Das Unternehmen GreenPack testet mit einem Projekt in Berlin Austausch-Akkus aus dem Automaten für Elektrofahrzeuge.

Einer der größten Kritikpunkte, die Firmen und Fahrer immer wieder äußern, wenn es um das Thema Elektromobilität geht, ist die lange Ladezeit. Zwar gibt es inzwischen auch Schnellladestationen, aber auch diese können zeitlich keine Wunder vollbringen. Eine Lösung wären daher Akkus, die man bei Bedarf wechseln kann. Wie gut sich diese Idee in die Praxis umsetzen lässt, testet GreenPack seit Ende September zusammen mit Logistikern, Lieferdiensten, Handwerkern und Gewerbetreibenden an acht Standorten in Berlin.

Das Prinzip ist dabei denkbar einfach: In den verschiedenen Stationen lagert das Unternehmen für mobile Energielösungen Akkupacks, die mit mehreren leichten Elektrofahrzeugen, wie zum Beispiel Lastenräder, kompatibel sind. Ist der Akku eines E-Fahrzeuges leer, lässt sich dieser dann an den aufgestellten Automaten schnell und unkompliziert gegen einen neuen tauschen.

Wer an dem Praxistest teilnehmen möchte, kann die passenden Fahrzeuge bei GreenPack sowohl für längere als auch für kürzere Zeiträume anmieten. Zum Angebot zählen E-Cargobikes sowie zwei- und vierspurige Elektroleichtfahrzeuge. Die Anbindung an das Akkuaustauschsystem ist dabei bereits in der Mietgebühr enthalten.

GreenPack-Pilotprojekt

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: