DocStop: neue Hotline und App-Support

Doc-Stop-Logo, © DocStop für Europäer e.V.
© DocStop für Europäer e.V.

Die Initiative DocStop hat die Telefonnummer ihrer Hotline geändert. Darüber hinaus ist der Service nun auch über verschiedene Mobile Apps nutzbar.

Wenn ein Bus- oder Lkw-Fahrer auf halber Strecke erkrankt, ist schnelle Hilfe notwendig. Doch unterwegs einen Arzt zu finden, der einen nicht ewig warten lässt und in dessen Nähe man auch mit einem 40-Tonner parken kann, gestaltet sich oft schwierig. Mit der „Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern“ ermöglicht der Verein „DocStop für Europäer e.V.“ Betroffenen in Notsituationen eine zeitnahe ambulante Hilfe. Möglich ist das unter anderem über eine Service-Hotline, die Fahrer nun unter der neuen europaweit gültigen Nummer 00800-03627867 erreichen können. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich den nächstgelegenen DocStop-Anlaufpunkt via App auf dem Smartphone oder Tablet anzeigen zu lassen.

Derzeit gibt es drei verschiedene Anwendungen, die Beschäftigte im Personen- und Güterverkehr hierfür nutzen können. Als erstes wäre da die „Fernfahrer Autohöfe App“ des ETM-Verlages. Neben Daten zu DocStop-Ärzten erhalten Nutzer dort auch Informationen zu Rasthöfen und Tankstellen sowie aktuelle News. Die zweite ist die „Fahrer-App“ vom Huss-Verlag, die neben Nachrichten und Verkehrsmeldungen auch Listen über Fahrverbote und Werkstätten bereitstellt. Der dritte Anbieter ist der Softwarehersteller PTV mit der Anwendung „Truck Parking Europe“, die alle Rast- und Parkplätze auf einer Route anzeigt.

Ziel von DocStop ist es, Berufskraftfahrern zu helfen und gleichzeitig das durch plötzlich auftretende Krankheitssymptome bedingte Unfallrisiko zu senken. Bisher hat die Initiative viel erreicht: Jedes Jahr nutzen über 4.000 Bus- und Lkw-Fahrer das Ärztenetzwerk, wenn sie unterwegs mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben. Zu diesem gehören mittlerweile über 700 Mediziner in ganz Deutschland sowie in Dänemark und Österreich.

DocStop-Initiative

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen zum Seminarangebot?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: