Zulassung für Transporteure

 Zulassung für Transporteure

Wie bereits im Rahmen des neuen Luftsicherheitsgesetzes für Zuverlässigkeitsüberprüfungen beschrieben, soll die Übergangsfrist auch für Transporteure gelten, die zukünftig eine Zulassung haben müssen, wenn sie die sichere Lieferkette bedienen.

Bedeutsam ist hier, dass die Transporteurserklärung dann für deutsche Transporteure passé ist und nicht mehr genutzt werden darf. Das alles aber erst dann, wenn die Übergangsfrist abgelaufen ist. Während dieser Übergangsfrist sollten die Transporteure die Zeit für die Umsetzung der Zulassungsvoraussetzungen vorbereiten und rechtzeitig einen Antrag beim Luftfahrt-Bundesamt, der dafür zuständigen Behörde, stellen.

Nach Ablauf der geplanten Übergangsfrist wird die durch ein nicht behördlich zugelassenes Transportunternehmen beförderte sichere Luftfracht unweigerlich unsicher. Das bedeutet in jedem Fall die Notwendigkeit von Kontrollen!

Es bleibt abzuwarten, wie man dann mit Transporteuren aus dem Ausland zu verfahren hat.

Diesen Beitrag teilen: