Bitkom veröffentlicht Studie zum E-Commerce

Bitkom veröffentlicht Studie zum E-Commerce (© thodonal - Adobe Stock)
© thodonal - Adobe Stock

In einem neuen Studienbericht beleuchtet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) die Entwicklung im Online-Handel.

Online-Shopping ist für viele Menschen bereits selbstverständlich. Laut der Bitkom-Studie erledigen 94 Prozent der Internetnutzer (m/w/d) Einkäufe online, über ein Drittel davon mindestens einmal wöchentlich. Mittlerweile bieten 66 Prozent der befragten Handelsunternehmen ihre Waren auch online an, 6 Prozent sogar ausschließlich. Mit dem Online-Handel erzielen Unternehmen erhebliche Umsätze: 41 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie 30 bis 40 Prozent ihres Umsatzes online generieren. Bei 37 Prozent machen Online-Umsätze immerhin noch 10 bis 30 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Nur bei 5 Prozent fallen die Umsätze aus Online-Käufen geringer aus.

Auch die zukünftige Entwicklung des E-Commerce ist ein Thema der Studie. Eine schnelle Auslieferung der Ware spielt für Kunden (m/w/d) eine zunehmende Rolle, zum Beispiel in Form von Same Day Delivery oder sogar Same Hour Delivery. Um Lieferketten weiter zu beschleunigen, können sich 92 Prozent der Unternehmen den Einsatz von digitalen Technologien vorstellen. Auch Künstliche Intelligenz (71 Prozent) und autonome Fahrzeuge (59 Prozent) werden als potenzielle Lösungen gesehen. Dementsprechend suchen Unternehmen verstärkt nach digitalem Know-How: 71 Prozent geben an, dass es ihnen schwerfällt, Mitarbeitende mit den nötigen digitalen Fachkenntnissen zu finden.

Bitkom-Studie „E-Commerce und stationärer Handel: So digital shoppen die Deutschen“ (PDF, 4,9 MB)

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
E-Mail: