Transporteure für Luftfracht/-post

Transporteure für Luftfracht/-post

Für Fahrer von Luftfrachttransporten mit Transporteurserklärung gilt derzeit, dass sie lediglich eine Schulung gemäß 11.2.7 zu absolvieren haben. Voraussetzung ist jedoch, dass sie keine Sicherheitskontrollen im Sinne der DVO (EU) 2015/1998 durchführen, also "nur" transportieren.

Wie Sie wissen wurde dies in der Vergangenheit seitens des LBA anders gesehen und so ist die Mehrzahl der Fahrer nach 11.2.3.9 geschult. Diese Schulung bedingte vorab immer mindestens eine beschäftigungsbezogene Überprüfung, die durch das einsetzende Unternehmen (bV oder regB) zu überprüfen war.

Setzen Sie also einen Fahrer ein, der Ihnen eine Schulungsbescheinigung gemäß 11.2.3.9 vorlegt, verlangt das Luftfahrt-Bundesamt weiterhin von Ihnen die Durchführung der beschäftigungsbezogenen Überprüfung. Da eine 11.2.3.9 immer auch die 11.2.7 beinhaltet, sollten Sie mit dem Amt klären, ob eine erneute beschäftigungsbezogene Überprüfung durch Sie entfallen kann, wenn der Fahrer ausschließlich für den Transport (also ohne die Durchführung von Sicherheitskontrollen) eingesetzt wird.

Diesen Beitrag teilen: