Fachmesse Elektrotechnik feiert 50-jähriges Jubiläum

Elektrotechniker bei der Arbeit, © alho007 - Fotolia
© alho007 - Fotolia

Seit bereits einem halben Jahrhundert präsentieren Unternehmen auf der Fachmesse Elektrotechnik die neusten Trends der Branche.

Begonnen hat alles mit der „Nachmesse für Elektroinstallateure“ im Jahr 1969. Damals sind 33 Aussteller und ca. 1.500 Fachbesucher im Dortmunder Reinoldisaal zusammengekommen. 1973 ist die Veranstaltung dann unter dem Namen „Fachschau Elektrotechnik“ in die Dortmunder Westfallenhallen umgezogen, wo sie bis heute ihr Zuhause hat und seit 2003 im zweijährigen Rhythmus stattfindet. Und auch im nächsten Jahr, wenn der Event sein 50-jähriges Jubiläum feiert, können sich Besucher vom 13. bis zum 15. Februar wieder über die neusten Entwicklungen und Innovationen in diesem Bereich informieren.

Geplant sind vier Ausstellungshallen, die den Kategorien Gebäude-, Industrie-, Energie- und Lichttechnik zugeordnet sind. Im Fokus stehen dabei aktuelle Trends wie das Smart Home, die Verschmelzung von Handwerk und Industrie oder die zunehmende Digitalisierung. Eine weitere Halle richtet sich an angehende Elektrotechniker, die sich über Ausbildungs- und Jobchancen informieren wollen. Weitere Zielgruppen der Veranstaltung sind – neben Unternehmen und Beschäftigten aus dem Elektrohandwerk – Architekten und Planer sowie kommunale Vertreter und Personen aus dem Industriesektor.

Ein besonderes Highlight beim Event 2019 ist das neue Format „Touchpoint Digitale Werkbank“, bei dem sich alles um neuste Technologien, wie zum Beispiel computerbasierte Gebäudemodelle zur Projektplanung oder auch Einsatzmöglichkeiten von Augmented Reality, dreht. Ebenfalls zum Programm gehören das Fachforum „Industry Automation. Maintenance“ und die „Digitale Fabrik Dortmund“, eine Plattform für Firmen aus der Region.

Fachmesse Elektrotechnik 2019

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: