Fachkraft für Schutz und Sicherheit – Start am 14.02.2018!

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Gesellschaftliche Bedürfnisse haben großen Einfluss auf die Sicherheitsbranche. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist die Bereitschaft zur Weiterbildung unabdingbar. Starten Sie am 14.02.2018 berufsbegleitend mit der Vorbereitung auf die Externenprüfung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit.

Um den Berufsabschluss durch die Externenprüfung zu erlangen, müssen Sie Berufserfahrung im Bereich Schutz und Sicherheit mitbringen. Dies beinhaltet eine mind. viereinhalbjährige Tätigkeit in diesem Bereich. Um für die Externenprüfung zugelassen zu werden, müssen diese Tätigkeiten durch entsprechende Arbeitszeugnisse belegt werden. Zudem wird die Unterrichtung nach §34a GewO - alternativ der Sachkundenachweis nach §34a GewO - vorausgesetzt. Melden Sie sich gleich hier online für die Weiterbildung an.

Förderung mit WeGebAU

Über die Bundesagentur für Arbeit können die Lehrgangsgebühren bis zu 100 % gefördert werden. Dabei ist es unabhängig, ob die Schulungszeiten ganz oder teilweise außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten liegen. Zu den Lehrgangsgebühren können ebenfalls Fahrtkosten erstattet werden.

Gefördert werden Arbeitnehmer/-innen in an- oder ungelernter Tätigkeit, die keinen Berufsabschluss besitzen oder ihren erlernten Beruf mehr als vier Jahre nicht mehr ausgeübt haben.

Bei erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung winkt den Absolventen eine Weiterbildungsprämie in Höhe von 1.500 Euro!

Weitere Informationen zum Programm WeGebAU erhalten Sie hier . In unserem aktuellen Flyer finden Sie alle Informationen zum Lehrgang sowie das Anmeldeformular.

Ihre Ansprechpartnerin

Kristin Reinhard
Telefon: +49.231.961015-47
E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: