Deutlicher Zuwachs bei dualen Studiengängen

Deutlicher Zuwachs bei dualen Studiengängen (© Robert Kneschke – Adobe Stock)
© Robert Kneschke – Adobe Stock

Die jährliche Analyse des BiBB Fachportals „AusbildungPlus“ ergab, dass sich die Zahl der dualen Studiengänge seit 2004 verdreifacht hat.

Das 2001 gegründete Fachportal „AusbildungPlus“ wird seit 2007 vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) betreut. Kernstück des Portals ist eine Datenbank, die auf freiwilligen Angaben von Betrieben, Bildungsträgern und Verbänden basiert. Die vorliegenden Informationen zeigen, dass das duale Studienangebot sowie die Anzahl der beteiligten Betriebe seit 2004 konstant gestiegen sind. Ein ähnliches Wachstum kann bei der Zahl der Studierenden beobachtet werden. 2019 absolvierten über 108.000 junge Menschen ein duales Studium, 2004 sind es erst 40.982 gewesen.

Als Teil eines dualen Studiums ist dabei der Beruf des Kaufmanns für Spedition und Logistikleistung (m/w/d) sehr beliebt und befindet sich unter den Top 20 der dualen Ausbildungen. 2019 wurden 47 Studiengänge mit diesem Beruf kombiniert. Damit teilt er sich den achten Platz der Liste, zusammen mit dem Informatikkaufmann (m/w/d). Neben kaufmännischen Ausbildungen werden häufig Berufe in den Bereichen Elektro-, Informations-, Installations- und Metallbautechnik in ein duales Studium integriert. An erster Stelle steht die Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w/d), die mit 114 Studiengängen verbunden wurde.

Kombiniert werden die Ausbildungen in den meisten Fällen mit Studienfächern in den Bereichen Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Mit 42,4 Prozent ist fast die Hälfte der dual Studierenden in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach eingeschrieben.

Pressemitteilung des Bundesinstituts für Berufsbildung

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: