BIBB erweitert YouTube-Angebot zur Berufsbildung

Screenshot BIBB-YouTube-Video, © Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
© Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) baut sein mehrsprachiges Videoangebot auf der Online-Plattform YouTube weiter aus.

2017 hat das Bundesinstitut mehr als 30 neue Filme auf seinen YouTube-Kanälen eingespeist. Damit will es erreichen, dass sich Menschen aus dem In- und Ausland noch einfacher und schneller über die beruflichen Bildungswege in Deutschland informieren können. Der neuste Beitrag, der seit Anfang dieser Woche verfügbar ist, widmet sich der dualen Berufsausbildung. Er verschafft Nutzern einen gut verständlichen Überblick über die wichtigsten Bestandteile des hiesigen Ausbildungssystems. Um eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen, sind das neue Video und andere Beiträge, wie zum Beispiel „Berufsbildung stärken – Perspektiven schaffen“, in bis zu elf Sprachen abrufbar.

Andere Inhalte beschäftigen sich mit der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen sowie dem Prototyping Transfer-Projekt zum Nachweis ausländischer Kompetenzen anhand von Qualifikationsanalysen. Aber auch Interviews von iMOVE, dem BIBB-Arbeitsbereich zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen sowie Auslandspraktika und Videos, die Azubis über ihre Ausbildung gedreht haben, gehören zum breit gefächerten Angebot.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: