Berufsbezogene Sprachförderung erhöht Beschäftigungschancen

Aubilder und Auszubildende, © Monkey Business - Fotolia
© Monkey Business - Fotolia

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Personen mit Fluchthintergrund ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt mit berufsbezogenen Sprachkursen deutlich verbessern können.

Es gibt eine große Auswahl an Deutschkursen für Menschen, die sich erst seit Kurzem im Land befinden. Das ist unter anderem darin begründet, dass die Bundesagentur für Arbeit (BA), das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Europäische Sozialfonds (ESF) viele der Angebote fördern. Ein Beispiel hierfür ist das ESF-BAMF-Sprachprogramm, bei dem arbeitsbezogene Inhalte im Fokus stehen. Der Kurs setzt sich aus Sprach- und Fachunterricht sowie Betriebsbesichtigungen und einem Praktikum zusammen. Das IAB hat nun untersucht, wie sich die Maßnahme auf die Beschäftigungschancen der Teilnehmenden auswirkt.

Als Basis für die Analyse dienen die Daten von Personen, die das sechsmonatige Schulungsprogramm 2014 absolviert haben. Die Vergleichsgruppe besteht hingegen aus Migrantinnen und Migranten, die im Untersuchungszeitraum Arbeitslosengeld II bezogen und nicht an der genannten Schulungsmaßnahme teilgenommen haben. Dabei sind die Arbeitsmarktforscher zu dem Ergebnis gekommen, dass insbesondere die Verflechtung von sprachlichen und beruflichen Qualifikationen die Aussicht auf eine Anstellung deutlich verbessert.

Ist die Beschäftigungschance aufgrund der fehlenden Zeit für Bewerbungen anfangs erst einmal gesunken, kehrt sich der Effekt nach zwölf Monaten ins Positive um. Binnen von zwei Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit, Arbeit zu finden, dann gegenüber der zweiten Gruppe um 7,6 Prozent. Damit erhöht sich die Quote durch das ESF-BAMF-Sprachprogramm auf insgesamt 18 Prozent und ist in der Folge fast doppelt so hoch wie vorher. Splittet man das Ergebnis nach Geschlechtern auf, so beträgt das Plus bei Männern 8,5 Prozentpunkte und bei Frauen 7,1 Punkte. Das Konzept einer berufsbezogenen Sprachförderung ist demnach deutlich effizienter als normale Sprachkurse.

IAB: Berufsbezogene Sprachförderung erhöht die Beschäftigungschancen deutlich

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben Fragen zum Seminarangebot?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: