Aktualisiertes 5 Punkte-Programm für Pflegekräfte

Aktualisiertes 5 Punkte-Programm für Pflegekräfte  (© auremar - Adobe Stock)
© auremar - Adobe Stock

Im 5 Punkte-Programm „Mehr PflegeKRAFT 2.0“ appelliert der Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege.

Andreas Westerfellhaus, der Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege, betont, dass besonders während der Corona-Pandemie die Systemrelevanz von Pflegekräften erneut deutlich geworden ist. Zusammen mit weiteren Fachgruppen, tragen sie trotz erschwerten Arbeitsbedingungen maßgeblich zur Gesundheitsvorsorge der Bürger bei. Um die Pflegekräfte in der Ausübung ihres Berufes zu stärken, hat der Pflegebevollmächtigte daher im Zuge der „Konzertierten Aktion Pflege“ das aktualisierte 5 Punkte-Programm „Mehr PflegeKRAFT 2.0“ vorgeschlagen.

In dem Programm werden faire Gehälter sowie eine Entlohnung auf Tarifniveau gefordert. Zudem müsse das Arbeitszeitmodell für die Pflegefachkräfte individualisiert und zeitgemäß gestaltet werden. Außerdem soll mehr Personal eingestellt werden, um einzelne Pflegekräfte zu entlasten. Im Weiteren wird für die Nutzung digitaler Anwendungen appelliert, sowie dafür, Pflegekräften dauerhaft mehr heilkundliche Aufgaben zu überlassen. Letztlich weißt der Pflegebevollmächtigte auch nochmals auf die Dringlichkeit von Pflegekammern in allen Bundesländern hin. Interessierte können das 5 Punkte-Programm hier einsehen: Positionspapier Mehr PflegeKRAFT 2.0 (PDF, 183 KB).

Pressemitteilung des Bevollmächtigten der Bundesregierung für Pflege zum aktualisierten 5 Punkte-Programm „Mehr PflegeKRAFT 2.0“.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: