E-Bikes sind immer beliebter

E-Bike
© mmphoto - Adobe Stock

Im Jahr 2018 haben sich in Deutschland fast eine Millionen Menschen für ein Fahrrad mit elektrischem Motor entschieden.

Das sind 36 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Insgesamt hat es 2018 rund 4,5 Millionen E-Bikes in der Bundesrepublik gegeben, was einem Anteil von gut 23 Prozent am Gesamtmarkt entspricht. Die restlichen 77 Prozent entfallen auf konventionelle Fahrräder. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) geht allerdings davon aus, dass in Zukunft zwischen 30 bis 35 Prozent aller verkauften Zweiräder mit einem Elektromotor ausgestattet sind.

Gefragt sind vor allem elektrische Trekking- und Stadträder als auch Mountainbikes. Dabei gehören fast alle verkauften E-Fahrräder zur Kategorie „E-Bike 25“. Das heißt, dass der Motor den Radler bis maximal 25 km/h unterstützt. Nur 0,5 Prozent sind vom Typ „E-Bike 50“. Diese Kleinkrafträder erreichen bis zu 45 km/h und brauchen eine Versicherung.

Insgesamt gibt es dem Verband zufolge etwa 75,5 Millionen Fahrräder in Deutschland. Zum Vergleich: Das Kraftfahrt-Bundesamt schätzt die Zahl der Pkw in der Bundesrepublik auf insgesamt 47,1 Millionen.

ZIV: E-Bike-Markt 2018

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie:

E-Mobility: Weiterbildung Elektrofachkraft

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: