BMBF: Gute Chancen auf eine Lehrstelle

Junge Menschen in der Ausbildung (© Syda Productions – fotolia.com)
© Syda Productions – fotolia.com

Das geht aus dem Berufsbildungsbericht 2017, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) jetzt veröffentlicht hat, hervor.

Demnach seien die Chancen in Deutschland eine Lehrstelle zu finden "so gut wie nie". Auf 100 Schulabgänger, die einen Ausbildungsplatz suchten, kämen im vergangenen Jahr statistisch gesehen 104,2 Angebote, heißt es in dem jetzt vom Kabinett verabschiedeten Bericht. Grund für diese positive Entwicklung seien die Praxisnähe, die guten Übergänge von der Ausbildung in die Beschäftigung und die im EU-Vergleich geringe Jugendarbeitslosigkeit, sagt Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

Konkret stieg die Anzahl freier Lehrstellen zum Stichtag 30. September 2016 um 4,5 Prozent auf rund 43.500 und damit auf einen neuen Rekordwert. Zugleich ging die Zahl unversorgter Bewerber leicht (um 1,1 Prozent) zurück – aber es gab immer noch 20.600 Jugendliche, die leer ausgingen. Das heißt, auch wenn die Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden laut Berufsbildungsbericht 2017 noch besser seien als im Vorjahr, ist die Situation nicht überall rosig: So blieben beispielsweise in den neuen Bundesländern und in Bayern Betriebe häufiger auf Lehrstellen sitzen, während Bewerber in Ballungszentren keinen Ausbildungsplatz finden. Zudem seien "Passungsprobleme weiterhin eine zentrale Herausforderung". Damit ist gemeint, dass viele Ausbildungsbewerber nicht den Ansprüchen der Betriebe genügten.

Darüber hinaus geht der Bericht auf die anstehende „Bildungsintegration“ von Flüchtlingen ein. Für den Ausbildungsmarkt 2016 seien hier noch keine Auswirkungen spürbar, da die Asylverfahren und die Sprach- und Integrationskurse im Vordergrund stünden. Angesichts der hohen Zahl junger Flüchtlinge unter 25 Jahren sei im nächsten Jahr jedoch mit einem deutlichen Anstieg der Nachfrage von Ausbildungsbewerbern zu rechnen, heißt es im Bericht.

BMBF: Berufsbildungsbericht 2017
BIBB: Stellungnahme des Hauptausschusses

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: