Digitale Transformation in der Berufsausbildung

Screenshot von foraus.de auf einem Laptop, © BIBB
© Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

68 Prozent der deutschen Mittelständler suchen laut einer Umfrage Fachkräfte, mit denen sich die Herausforderungen einer digitalisierten Wirtschaft meistern lassen.

Auch das Berufsbildungspersonal muss sich auf veränderte Qualifizierungsanforderungen einstellen. Ein neues multimediales Lernangebot des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) unterstützt dabei in Zukunft Ausbilderinnen und Ausbilder. Entwickelt wurde es von der DEKRA Media GmbH.

Für künftige Ausbildungsszenarien bedarf es neuer Qualifizierungsformen, Inhalte und Methoden, die das heutige Berufsbildungssystem in Deutschland erweitern. Der Lernbaustein „Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt – Gestaltung der betrieblichen Berufsausbildung im Kontext von Industrie 4.0“ bietet dafür kompakte und praxisgerechte Lösungsansätze an. „Wenn Berufsbilder flexibler und digitaler werden, muss es die Ausbildung auch sein“, betont Wolfgang Reichelt. „Lernortübergreifendes Arbeiten, didaktische Freiräume, eine Aufwertung des informellen Lernens oder die Einbindung sozialer Medien zeichnen einen modernen Ausbildungsbetrieb aus.“

Ab sofort können Interessierte den neuen Lernbaustein auf der BIBB-Internetplattform www.foraus.de abrufen. Mit mehr als 11.000 Mitgliedern ist das Portal die größte Ausbildercommunity Deutschlands. 2017 entwickelt DEKRA Media zudem zwei weitere Lernbausteine für das BIBB.

DEKRA Media GmbH

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben Fragen zum Seminarangebot?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: