KEP-Branche setzt auf Mitarbeiterqualifizierung

Transporter in der Innenstadt, © DEKRA
© DEKRA

Im Vorfeld der diesjährigen „transport logistic“ hat DEKRA Kurier-, Express- und Paketdienste gefragt, wie sie aktuelle Trends der Branche bewerten.

So setzt mit 60 Prozent die Mehrheit der befragten KEP-Unternehmen derzeit auf zusätzliche Qualifikationen für ihre Fahrer. Grund hierfür sind die sich erhöhenden logistischen Anforderungen und der zunehmende Kundenkontakt. Aber auch fahrzeugspezifische Weiterbildungen sind gefragt. Wichtigstes Thema hierbei ist die Ladungssicherung – gefolgt von Fahrzeugtechnik und Navigation. Viele der Firmen setzen zudem auf Fahrsicherheitstrainings, um das Unfallrisiko zu minimieren. 40 Prozent geben an, aufgrund des steigenden Fahrermangels froh zu sein, überhaupt Personal zu finden.

Die Befragung zeigt zudem, dass viele der Transportfirmen verstärkt in Fahrerassistenzsysteme investieren. Auch sehen viele die Zukunft der Branche im automatisierten Fahren, lediglich 40 Prozent stehen dieser Entwicklung skeptisch gegenüber. Für Drohnen sehen derzeit drei Viertel der Kurier-, Express- und Paketdienste keine sinnvolle Möglichkeit, sie einzusetzen. Stattdessen nutzt ein Großteil der Betriebe – aufgrund des zunehmenden Online-Handels – gleichermaßen Transporter mit bis 2,8 Tonnen, Fahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen und kleine Lieferwagen, um die Pakete auszuliefern. Und auch Lastenfahrräder kommen immer häufiger zum Einsatz. Darüber hinaus stehen drei Viertel der Befragten dem Einsatz von Elektrofahrzeugen positiv gegenüber. Diese sind jedoch vielen Unternehmen noch zu teuer. Auch wünschen sie sich eine höhere Reichweite der E-Fahrzeuge.

An der Umfrage von DEKRA, die als Vorbereitung auf die diesjährige transport logistic dient, haben rund 100 Kurier-, Express- und Paketfirmen teilgenommen. Auf der Messe, die vom 9. bis zum 12. Mai in München ihre Tore öffnet, präsentiert die Expertenorganisation in Halle 5 an Stand 204 ihr komplettes Dienstleistungsspektrum unter dem Motto: „Alles für den sicheren Transport“.

DEKRA Pressemitteilung

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: