Maßnahmenpaket für Integrations- und Berufssprachkurse

Maßnahmenpaket für Integrations- und Berufssprachkurse (© Robert Kneschke - Adobe Stock)
© Robert Kneschke - Adobe Stock

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert Integrationskurse, die aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen werden mussten.

Nach Angaben des BAMF mussten seit Beginn der Corona-Pandemie 200.000 Teilnehmende ihre Integrations- und Berufssprachkurse im Präsenzformat unterbrechen. Viele Kursträger haben versucht, den Unterricht im digitalen Raum weiter fortzuführen. Um besonders die Bildungsträger zu unterstützen, hat das BAMF ein Maßnahmenpaket entwickelt. Ziel sei es, den Kursträgern eine flexiblere Durchführung ihrer Angebote zu ermöglichen. Es sollen zwischen verschiedenen Unterrichtsmodellen, wie Präsenzunterricht, Online-Unterricht oder dem Unterricht in Hybridformen, gewählt werden können. Das Maßnahmenpaket sieht daher ebenfalls eine Unterstützung für den Ausbau und die Implementierung digitaler Lernmöglichkeiten vor.

Trotzdem soll ab dem 01. Juli versucht werden, den Unterricht wieder vermehrt in Klassenräumen stattfinden zu lassen. Ein konkreter Kursbeginn sei jedoch abhängig von den Teilnehmenden, den Bildungsträgern und den Pandemieregeln des jeweiligen Bundeslands. Mehraufwände für die Träger sollen außerdem durch eine Pandemiezulage abgedeckt werden. Das Maßnahmenpaket gilt für alle Kursformate des BAMF.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: