DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2017: KEP-Branche im Fokus

Transporter in der Innenstadt, © DEKRA

Die zehnte Arbeitsmarktanalyse der DEKRA Akademie beleuchtet diesmal intensiv die Tätigkeit von KEP-Fahrern und -Zustellern.

Die Anzahl der spezialisierten Kurier-, Express- und Paketdienstleister ist seit der Liberalisierung der Postmärkte stark gestiegen. 2015 hat die Branche bereits rund 209.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Zudem wächst der Paketmarkt jährlich um sieben bis zehn Prozent. Damit erhöht sich nicht nur der Bedarf an Fahrern, sondern auch die an sie gestellten Anforderungen verändern sich. Aus diesem Grund beschäftigt sich der DEKRA Arbeitsmarkt-Report diesmal besonders intensiv mit KEP-Fahrern und -Zustellern.

„Die Branche steht vor einem Umbruch und diskutiert völlig neue Konzepte und Zustellstrategien für die City-Logistik. Innovative Transportmittel, wie beispielsweise autonome Fahrzeuge, die dem Austräger folgen, sind bereits im Piloteinsatz“, fasst Dr. Peter Littig, bildungspolitischer Berater der Geschäftsführung der DEKRA Akademie, die aktuellen Entwicklungen zusammen. „Das wird die Arbeit von Zustellern einerseits vereinfachen, aber sehr wahrscheinlich auch höhere Anforderungen an ihre Qualifikationen stellen.“

Die DEKRA Experten haben insgesamt 323 Stellenangebote ausgewertet. Auf dieser Basis analysieren sie die häufigsten Tätigkeitsbereiche und Sendungsarten sowie die wichtigsten Aufgaben und die gewünschte praktische Erfahrung der KEP-Fahrer. Auch zeigt der Bericht, welche Fahrzeuge am häufigsten zum Einsatz kommen und welche Soft-Skills bei der Stellenbesetzung von besonderer Bedeutung sind. Darüber hinaus beinhaltet das Heft ein Interview mit Ulrich Nolte, Geschäftsführer der GOI Express & Logistics (Deutschland) GmbH. In diesem beschreibt er, wie sich die Branche in den letzten Jahren verändert hat und worauf KEP-Unternehmen bei ihren Mitarbeitern besonders viel Wert legen.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Transportlogistik

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: