BMBF verbessert Weiterbildungsstipendien für Fachkräfte

BMBF verbessert Weiterbildungsstipendien für Fachkräfte (© contrastwerkstatt – Adobe Stock)
© contrastwerkstatt – Adobe Stock

Die Förderleistung der Weiterbildungsstipendien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat sich zum Jahresbeginn erhöht.

Mit der verbesserten Förderleistung wolle man junge, talentierte Fachkräfte fördern, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels sei es wichtig, zu zeigen, dass berufliche und akademische Bildung gleichwertig sind. Leistungsstarke Fachkräfte unter 25 Jahren, die erfolgreich eine berufliche Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten statt wie bisher bis zu 7.200 Euro künftig Zuschüsse von bis zu 8.100 Euro. Mit dem Weiterbildungsstipendium können sie dann bis zu drei Jahre fachliche oder fachübergreifende Weiterbildungen finanzieren. Dadurch wolle man jungen Menschen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung bieten oder ihnen zur Selbstständigkeit verhelfen.

Auch die Möglichkeiten einer Weiterbildung im Ausland seien deutlich verbessert worden. So können berufsbezogene Weiterbildungen und Intensivsprachkurse auch im Ausland absolviert werden. Insgesamt stehen 2020 für die Finanzierung der Weiterbildungsstipendien etwa 30 Millionen Euro zur Verfügung. So können jährlich bis zu 6.000 junge Fachkräfte eine Förderung erhalten. Interessierte können über den untenstehenden Link mehr über das Angebot des BMBF erfahren.

Informationen zum Weiterbildungsstipendium
Pressemitteilung des BMBF

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: