Das Immunsystem im Herbst und Winter stärken

Das Immunsystem im Herbst und Winter stärken  (© ilkercelik stock.adobe.com)
© ilkercelik stock.adobe.com

Mit einem Plakat erklärt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), wie Beschäftigte ihr Immunsystem im Herbst und Winter stärken können.

Durch Krankheitserreger, Temperaturunterschiede und das oft nasskalte Wetter werde das Immunsystem in der kalten Jahreszeit stärker beansprucht. Das beeinflusse besonders Menschen, die bei der Arbeit viel Zeit im Freien verbringen. Durch die Corona-Pandemie liege in diesem Winter zudem eine doppelte Belastung vor. Deshalb seien Abstand, Hygiene, Alltagsmasken und regelmäßiges Lüften wichtig, doch auch das körpereigene Immunsystem müsse gestärkt werden. Auf welchen Maßnahmen es dafür ankommt, fasst die BG BAU auf einem Plakat zusammen.


Gesunde Ernährung und Bewegung

Eine wichtige Grundlage für ein funktionierendes Immunsystem sei eine ausgewogene Ernährung, die den Körper mit genügend Vitaminen versorgt. Teil einer gesunden Ernährung ist zudem eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Auch bei kalten Temperaturen müsse man darauf achten. Darüber hinaus könne die Immunabwehr durch Bewegung und Sport an der frischen Luft in Schwung gebracht werden.


Richtige Kleidung und ausreichend Schlaf

Natürlich müsse auch auf warme Kleidung geachtet werden. Gerade Kopf, Oberkörper und Füße sollten vor der Kälte geschützt sein. Außerdem sei wichtig, genug zu schlafen. Mehr als sieben Stunden Schlaf pro Nacht werden dabei empfohlen. Wer sich daran hält, unterstützt sein Immunsystem optimal, erklärt Bernhard Arenz, Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG BAU.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung der BG BAU

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: