Dienstreisen in Zeiten von Corona

Dienstreisen in Zeiten von Corona (© Mangostar – stock.adobe.com)
© Mangostar – stock.adobe.com

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat eine Checkliste mit Tipps für sichere Dienstreisen ins Ausland während der Pandemie veröffentlicht.

Für viele Länder gelten derzeit strenge Einreisebeschränkungen oder Quarantäneregeln, die sich oft kurzfristig ändern. In manchen Ländern gibt es zudem keine ausreichende medizinische Versorgung und ein betreuter Rücktransport ist unter Umständen auch nur schwer möglich. All dies sind Faktoren, die Betriebe aktuell berücksichtigen müssen, wenn sie einen Mitarbeiter (m/w/d) ins Ausland entsenden. Um Unternehmen und Beschäftigte zu unterstützen, hat die DGUV daher eine Checkliste mit Tipps für sichere Dienstreisen ins Ausland veröffentlicht.

Demnach solle zunächst geprüft werden, ob eine Reise ins Ausland tatsächlich notwendig für das Unternehmen ist. Insbesondere bei Reisen in Risikogebiete sollten Betriebe hierfür die Gefährdungsbeurteilung miteinbeziehen. Mit ihrer Hilfe lässt sich bewerten, ob die Reise in einem angemessenen Verhältnis zu den Risiken steht. Zusätzlich sollten bei der Gefährdungsbeurteilung Gefahren für besonders schutzbedürftige Beschäftigte berücksichtigt werden.

Steht fest, dass ein Beschäftigter verreist, sollten Betriebe klären, wer in ihrem Unternehmen die Reise genehmigt und welche Dokumente vorliegen müssen. Zudem sei es wichtig Vorkehrungen für den Fall zu treffen, dass der Beschäftigte einen medizinisch betreuten Rücktransport benötigt. Auch eine Unterweisung über Hygieneregelungen und Schutzmaßnahmen bei Auslandsreisen sollte Teil der Vorbereitung sein.

Pressemitteilung DGUV: Sichere Dienstreisen in Zeiten von Corona

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: