Simulationen für mehr Maschinen- und Anlagensicherheit

Simulationen für mehr Maschinen- und Anlagensicherheit (© goodluz - stock.adobe.com)
© goodluz - stock.adobe.com

Mit dem multimedialen Lernkonzept Safety Sim erlernen Auszubildende und Studierende realitätsnah den richtigen Umgang mit Maschinen und Anlagen.

Für eine sichere Maschinen- und Anlagensteuerung spielen sicherheitsgerichtete speicherprogrammierbare Steuerungen (Sicherheits-SPS) eine große Rolle. Mit Safety Sim sollen Auszubildende und Studierende lernen, wie man solche Sicherheits-SPSen richtig programmiert und konfiguriert – und das realitätsnah mithilfe von 3D-Simulationen. Durch dieses Konzept werden nicht nur notwendige Kenntnisse vermittelt, sondern es werden auch räumlich-logische Zusammenhänge leichter erfasst.

Als Basis von Safety Sim dienen vier einzelne Lernbausteine, die sich wiederum in kleinere Lerneinheiten aufteilen. Das ermöglicht zielgerichtetes Lernen an individuell sinnvollen Punkten. Teil des Lehr- und Lernkonzepts sind auch Ausbilder (m/w/d) und Dozenten (m/w/d), die als Coach und Lernbegleiter (m/w/d) fungieren.

Entwickelt wurde das System in einem Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit Unterstützung der DEKRA Media GmbH und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Als schulischer Erprobungspartner hat das Hans-Böckler-Berufskollegs Köln unterstützt. Gefördert wurde es von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Mehr erfahren Interessierte auf foraus.de, dem Online-Portal für Ausbildungspersonal des BIBB. Dort finden sie auch den Webcast, den DEKRA Media dazu produziert hat.

Safety Sim - multimediales Lehr- und Lernkonzept zur Maschinen- und Anlagensicherheit

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: