Sicher auf der Baustelle im Sommer

Sicher auf der Baustelle im Sommer (© visoot - Adobe Stock)
© visoot - Adobe Stock

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) warnt vor den Gefahren hoher Temperaturen während der Sommermonate.

Bei hohen Temperaturen ist es gerade bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten. Dabei hilft es, die Arbeiten in den Schatten zu verlegen und vor allem nicht während der heißesten Tageszeiten zu arbeiten. Zudem sollte man viel trinken und den UV- und Hautschutz nicht vernachlässigen.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist es zusätzlich wichtig, die bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten. Das bedeutet, dass auch hier ein Abstand von 1,5 Metern zu Mitmenschen eingehalten werden sollte. Ist das nicht möglich, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Dieser kann es aber erschweren, die typischen Anzeichen einer Hitzeerkrankung frühzeitig zu erkennen. „Umso wichtiger ist es, aufmerksam auf die Kolleginnen und Kollegen zu achten“, so Bernhard Arenz, Präventionsleiter der BG BAU. Zudem sei es nötig, ausreichend Schutzmasken bereit zu halten. Ist der Mund-Nasen-Schutz feucht geworden, muss er gewechselt werden.

Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einer Erkrankung oder einem Unfall, dürfen Ersthelfer nicht den Selbstschutz vergessen. Wirksam gegen eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind beispielsweise Einmalhandschuhe und gründliches Händewaschen. Die BG BAU hat darüber hinaus ein PDF zum generellen Umgang mit Hitzeerkrankungen veröffentlicht.

Presseinformation der BG BAU

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: