Stuttgart plant Diesel-Fahrverbot ab 2019

Schild Diesel-Fahrverbot, © bluedesign - Fotolia
© bluedesign - Fotolia

Das Staatsministerium Stuttgart will Anfang des nächsten Jahres ein Diesel-Fahrverbot einführen, das im gesamten Stadtgebiet gelten soll.

Betroffen sind alle Fahrzeuge, die der Abgasnorm Euro-4 oder einer schlechteren zuzuordnen sind, über einen Dieselmotor verfügen und im Januar 2019 acht Jahre oder älter sind. Pkw sowie Lkw und Busse mit Euro-5-Diesel sowie Benziner wollen die Verantwortlichen von dem Verbot ausnehmen. Und auch für Handwerker, den Lieferverkehr und Anwohner soll es Ausnahme- und Übergangsregelungen geben. Werden die Grenzwerte im nächsten Jahr trotz Fahrverbot nicht eingehalten, hat die Stadt zudem die Möglichkeit, die Maßnahme ab dem 1. September 2019 auf Euro-5-Diesel auszuweiten. Aufgrund der derzeitigen Diskussionen innerhalb der grün-schwarzen Koalition in Stuttgart bleibt jedoch abzuwarten, ob das erste flächendeckende Fahrverbot in Deutschland tatsächlich in dieser Form umgesetzt wird.

Darüber hinaus gilt bereits seit dem 1. März 2010 in der Hauptstadt Baden-Württembergs eine Durchfahrverbotszone für Lastkraftwagen. In der Praxis bedeutet das, dass die Transportfahrzeuge nur in Stuttgart ein- und ausfahren dürfen, wenn sie über eine grüne Umwelt-Plakette verfügen und innerhalb des Gebietes eine Lieferung entladen oder abholen sollen. Ziel der Maßnahmen ist es, die Luftqualität in dem Gebiet zu verbessern und die Verkehrsinfrastruktur zu entlasten.

Hierzu erprobt das Staatsministerium derzeit auch eine gesonderte Busspur auf der B 14 stadtauswärts in Höhe des Neckartors. Auch testet die Stadt Methoden, mit denen sich die Luft mittels technischer Geräte reinigen lässt. Dazu gehören unter anderem Absaug- und Luftreinigungsanlagen sowie Farbkatalysatoren zur NOX-Reduktion. Ebenfalls vorgesehen sind intelligente Parkraumbewirtschaftungssysteme und Verkehrssteuerung sowie Tarifabsenkungen beim öffentlichen Personennahverkehr. Ergänzend fördert und fordert die Landesregierung Software- und Hardwarenachrüstungen für Pkw.

Luftreinhalteplan der Stadt Stuttgart

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen zum Seminarangebot?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: