SiBe-Report der Unfallkasse NRW erschienen

Cover: SiBe-Report der Unfallkasse NRW, Ausgabe 01/2018, © Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW)
© Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW)

Die Unfallkasse NRW veröffentlicht in regelmäßigen Abständen ein Magazin für Sicherheitsbeauftragte. Die erste Ausgabe für 2018 ist nun erhältlich.

Im Zentrum steht diesmal die Frage danach, welche neuen Gesundheitsgefahren durch den derzeitigen Wandel der Arbeitswelt entstehen – sei es durch die Digitalisierung, innovative Beschäftigungsformen, eine zunehmende Arbeitsverdichtung oder den demografischen Wandel. In der Folge treffen zukünftig an immer mehr Arbeitsplätzen verschiedene Belastungsfaktoren aufeinander, die es beim Arbeits- und Gesundheitsschutz zu berücksichtigen gilt. Die Bandbreite reicht dabei vom Bewegungsmangel, über psychische Belastungen bis hin zu ergonomischen Faktoren.

Ein anderes viel diskutiertes Thema, dem sich der Report diesmal widmet, sind sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz. Angestoßen durch die #MeToo-Debatte setzen sich Menschen weltweit verstärkt mit dem Problem sexueller Übergriffe auseinander, deshalb kommen auch Unternehmen nicht umhin, sich noch intensiver mit solchen Delikten zu befassen. So hat eine Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) ergeben, dass mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland bereits selbst Opfer oder Zeuge einer solchen Tat gewesen sind. Der SiBe-Report gibt daher wertvolle Tipps, wie Sicherheitsbeauftragte in einem solchen Fall sinnvoll helfen können.

Darüber hinaus enthält die Ausgabe beispielsweise Artikel zum Arbeitsschutz im Winter, der Beleuchtung am Arbeitsplatz und Verletzungen im Betrieb sowie zum Reinigungs- und Hygieneplan für die Abfallsammlung. Interessierte können das Heft kostenlos als PDF-Dokument herunterladen.

UK NRW: SiBe-Report – Ausgabe 1/2018

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Arbeitsschutz und -sicherheit

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: