Bewerbung ohne Berufserfahrung: so klappt's!

Die erste Bewerbung fällt vielen nicht so leicht. Schließlich schreibt man eine Bewerbung ohne Berufserfahrung. Aber genau die setzen die meisten Stellenausschreibung voraus. Das erschwert häufig den Quereinstieg.

Dabei gibt es einige Branchen, die gerade Quereinsteiger (m/w/d) dringend suchen. Dazu zählen Jobs in Branchen, die bereits Fachkräftemängel beklagen oder die sich aufgrund der Digitalisierung verändern:

  • Die Bewerbung als Medizinische Fachangestellte (m/w/d) ohne Berufserfahrung lohnt sich dann, wenn die zukünftige Position vor allem Verwaltungstätigkeiten umfasst. Denn eine MFA (m/w/d) übernimmt einen großen Teil der bürokratischen Prozesse wie Pflege von Patientenakten oder Terminkoordination. Viele Praxen suchen daher vermehrt auch nach Personen, die zum Beispiel eine kaufmännische Laufbahn absolviert haben.
  • Die Bewerbung als Bürokraft ohne Erfahrung bietet sich beispielsweise auch für Personen an, die ihre bisherige Tätigkeit aufgrund von Krankheit nicht mehr ausüben können. Für die Bürokraft ist meistens vor allem eins wichtig: Organisationstalent. Alles andere sind häufig Tätigkeiten, die angelernt oder aber durch entsprechende Weiterbildungen nachgeholt werden können.
  • Für Bewerbungen im Vertrieb ohne Erfahrung sollte der Fokus auf den eigenen Stärken liegen. Denn im Vertrieb sind vor allem Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit gefragt. Gleiches gilt auch für die Bewerbung als Immobilienkaufmann (m/w/d) ohne Berufserfahrung.
  • Besonders gut stehen die Chancen in der Pflege. Quereinsteiger (m/w/d) können hier auch mit einer Bewerbung als Pflegekraft ohne Erfahrung punkten, da die Nachfrage nach Personal groß ist. Das trifft aber auch auf andere Tätigkeiten zu: auch eine Bewerbung als Fahrer (m/w/d) ohne Erfahrung weist eine gute Erfolgschance auf. Denn gerade Berufskraftfahrer (m/w/d) wie Bus- oder LKW-Fahrer (m/w/d) sind gefragt.


Wie schreibe ich eine Bewerbung ohne Berufserfahrung?

Berufseinsteiger, Umschüler und Quereinsteiger (m/w/d) haben es häufig schwer. Denn eine Bewerbung ohne Berufserfahrung zu schreiben ist nicht leicht. Folgende Tipps können Ihnen dabei helfen, sich ohne Berufserfahrung zu bewerben:

  • Suchen Sie gezielt nach Stellenausschreibungen, die keine mehrjährigen Qualifikationen voraussetzen oder die sich an Quereinsteiger (m/w/d) wenden. Wichtige Indikatoren sind Formulierungen wie zum Beispiel "mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert". Im Klartext bedeutet das, Bewerber (m/w/d) mit Vorerfahrung werden zwar bevorzugt, Bewerbungen ohne Erfahrung aber nicht gleich aussortiert.
  • Denken Sie auch daran, Ihre Praktikumserfahrungen zu nennen. Berufserfahrung bedeutet nicht ausschließlich Festanstellungen. Gerade auch beim Berufseinstieg zählen absolvierte Praktika. Gleiches gilt auch bei der Bewerbung bei Umschulung. Viele Umschulungen inkludieren ein mehrmonatiges Praktikum.
  • Rückkehrer (m/w/d) aus dem Ausland verfügen häufig ebenfalls nur über geringe Berufserfahrung im Inland. Dabei sind gerade Auslandserfahrungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gern gesehen. Ein Jobcoach (m/w/d) kann hier im Bewerbungsprozess helfen.
  • Bewerben Sie sich bei mittelständischen Unternehmen, nicht bei den großen Playern. Denn KMUs sind häufig händeringend auf der Suche nach Personal. Optimal für die Bewerbung ohne Berufserfahrung - denn hier ist die Anzahl der eingehenden Bewerbungen meist deutlich geringer.


Wie wichtig ist Berufserfahrung?

Studien zeigen, dass das "learning by doing" aufgrund der stetig fortschreitenden Technologien als sehr wichtig eingestuft wird. Personalabteilungen legen gleichzeitig aber ebenso eine hohe Wichtigkeit auf Bewerbungsunterlagen, Arbeitszeugnisse, Weiterbildungszertifikate und Referenzen.

Das Erstellen von Bewerbungsunterlagen ist einer der Aspekte, der im Rahmen eines Jobcoachings fokussiert werden kann. Gerade bei einer Bewerbung ohne Berufserfahrung kommt es sehr stark auch auf ein gut aufbereitetes Anschreiben an. Hier können Sie darlegen, warum Sie trotz fehlender Erfahrung der richtige Kandidat (m/w/d) sind.


Wie viele Jahre sind mehrjährige Berufserfahrung?

In Stellenausschreibung ist häufig die Rede von mehrjähriger Berufserfahrung. Eine eindeutige Definition dieses Ausdrucks gibt es nicht. In der Regel steckt aber eine Berufstätigkeit von mindestens drei bis fünf Jahren dahinter. In selten Fällen auch mal bis zu 10 Jahren. Letzteres wird aber meistens in den Ausschreibungen explizit dargelegt.


Bis wann gilt man als Berufseinsteiger (m/w/d)?

Eine offizielle Definition für einen Berufseinsteiger (m/w/d) gibt es nicht. Die Abgrenzung zu Berufsanfänger (m/w/d) kann den Begriff jedoch verständlicher machen. Berufsanfänger (m/w/d) sind Personen, die gerade ihre Ausbildung, ihr Studium oder die Schule absolviert haben. Man ist in diesem Fall als neu im Berufsleben. Als Quereinsteiger (m/w/d) oder bei einer Bewerbung nach Umschulung zählt man darüber hinaus aber auch in einem neuen Job als Berufseinsteiger (m/w/d). Dann ist man neu in dieser spezifischen Tätigkeit, aber kann durch aus schon länger Teil des Berufslebens sein.