2020 mehr ausländische Berufsabschlüsse anerkannt

2020 mehr ausländische Berufsabschlüsse anerkannt (© interstid - stock.adobe.com)
© interstid - stock.adobe.com

Verglichen mit dem Vorjahr ist die Zahl der anerkannten ausländischen Berufsabschlüsse laut dem Statistischen Bundesamt (DESTATIS) in 2020 um 5 Prozent gestiegen.

Wie das Statistische Bundesamt (DESTATIS) mitteilt, wurden im vergangenen Jahr insgesamt 59.000 Anerkennungsverfahren für ausländische Berufsabschlüsse bearbeitet. 44.800 dieser Abschlüsse wurden dabei als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt. Das entspricht einem Anteil von knapp 76 Prozent. Außerdem wurden etwa 5 Prozent mehr Abschlüsse anerkannt, als noch im Vorjahr. 2019 lag dieser Wert bei 42.500 Anerkennungen.


Anerkennung besonders im Gesundheitsbereich gefragt

2020 wurden 29.900 Abschlüsse in einem medizinischen Gesundheitsberuf anerkannt. Das entspricht nicht nur einem Wachstum von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es entspricht auch etwa zwei Drittel aller anerkannten Abschlüsse. Mit 15.500 anerkannten Abschlüssen wurden dabei Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) am häufigsten anerkannt. Darauf folgen Ärzte (m/w/d) mit 7.600 Anerkennungen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) mit 400 und Altenpfleger (m/w/d) mit 100 Anerkennungen.


Pandemie bremst Wachstum

Weitere Abschlüsse, die häufig anerkannt wurden, sind die Berufe Ingenieur (m/w/d) mit 2.500, Lehrer (m/w/d) mit 2.100 und Erzieher (m/w/d) mit 1.200 Anerkennungen. Trotz des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes, das unter anderem die Anerkennungsverfahren beschleunigen sollte, ist die Gesamtzahl der Neuanträge in 2020 allerdings um 3 Prozent leicht gesunken. Naheliegend sei dabei ein dämpfender Effekt durch Covid-19. Pandemiebedingte Einreisebeschränkungen hätten beispielsweise die Zuwanderung von ausländischen Fachkräften erschwert.


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung von DESTATIS

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: