Studie: Umschulungen für Millionen Arbeitnehmer nötig

Studie: Umschulungen für Millionen Arbeitnehmer nötig (© Drobot Dean – stock.adobe.com)
© Drobot Dean – stock.adobe.com

In einer neuen Studie beleuchtet das McKinsey Global Institute (MGI), wie die Corona-Pandemie den Wandel auf dem Arbeitsmarkt bis 2030 beeinflussen wird.

Das McKinsey Global Institute hat untersucht, wie sich die Corona-Pandemie bis 2030 auf die wichtigsten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in acht Ländern auswirken wird. Entstanden ist dabei die Studie „The future of work after COVID-19“. Ihre zentrale Erkenntnis: Der bereits laufende Wandel der Arbeitswelt wird sich bis 2030 noch weiter verschärfen. In Deutschland müssten sich in den kommenden Jahren 6,5 Millionen Menschen weiterbilden oder sogar eine Umschulung absolvieren, um für den neuen Arbeitsmarkt gerüstet zu sein. Über 4 Millionen Arbeitnehmer müssten sich auf einen Jobwechsel einstellen.


Insgesamt 100 Millionen Beschäftigte weltweit betroffen

Das liege vor allem an drei Trends, die die Pandemie beschleunige. Diese seien der Trend zu mobilem Arbeiten und der wachsende E-Commerce, aber auch die fortschreitende Automatisierung von Produktion und Prozessen. Das MGI schätzt, dass weltweit mehr als 100 Millionen Beschäftigte von den Auswirkungen dieser Trends betroffen sein werden.


Deutschland in Europa am stärksten betroffen

Die Umbrüche in der Arbeitswelt würden sich dabei vor allem auf Bereiche mit direktem Kundenkontakt auswirken. Ebenso betroffen seien Berufe in Fabrikproduktion und dem Lagerwesen sowie in der Verwaltung. In Deutschland ist das verarbeitende Gewerbe stark vertreten. Dieses habe ein hohes Potenzial für Automatisierung. Deutschland sei in Europa daher am stärksten von den Umbrüchen betroffen. Gleichzeitig sei Deutschland aber auch gut auf den Wandel vorbereitet, so das MGI. Grund dafür sei der größere formale Bildungssektor. Zudem würden im Zuge der Verschiebungen auch neue Berufe entstehen, beispielsweise im Pflege- und Gesundheitswesen.


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung der McKinsey & Company, Inc.

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: