Urbane Mobilität effizient und umweltfreundlich gestalten

Urbane Mobilität effizient und umweltfreundlich gestalten (© Gorodenkoff – stock.adobe.com)
© Gorodenkoff – stock.adobe.com

In einem neuen Thesenpapier liefert die Plattform Urbane Mobilität Handlungsansätze für einen emissionsarmen und flächensparenden Verkehr in Städten.

Die Plattform Urbane Mobilität ist ein Zusammenschluss von neun deutschen Großstädten und Unternehmen der deutschen Automobilindustrie. Sie hat das Ziel, die Zukunft der urbanen Mobilität effizient und umweltfreundlich auszugestalten. Zwei zentrale Handlungsfelder wurden dabei identifiziert: die Emissionen und die Flächeninanspruchnahme durch den motorisierten Verkehr. In einem neuen Thesenpapier hat die Plattform nun konkrete Handlungsansätze für diese Bereiche formuliert.


Lieferverkehr ein wichtiger Ansatzpunkt

Wichtig seien beispielsweise neue Konzepte für die urbane Logistik. Mit wachsendem Onlinehandel und damit steigendem Lieferverkehr könne es zukünftig vermehrt zu Engpässen im öffentlichen Raum kommen. Eine Lösung könnten ausgewiesene Lieferzonen sein. Dürften Fahrzeuge mit emissionsarmen Antrieben diese bevorzugt nutzen, könnten Emissionen zudem lokal gesenkt werden. Bedeutend seien aber vor allem die richtigen Rahmenbedingungen, etwa durch staatliche Förderung für klimaneutrale Fahrzeuge.


Vielschichtige Vorschläge auch in anderen Bereichen

Auch abseits der Transportlogistik liefert das Thesenpapier zahlreiche Ansätze. Zum Beispiel müsse die Verkehrslenkung digitalisiert und verbessert sowie das autonome Fahren vorangetrieben werden. Außerdem könnten Shuttle-Services oder Ride-Pooling für Berufspendler eine Alternative zum Pkw darstellen. Auch in diesen Bereichen komme es auf die rechtlichen Rahmenbedingungen an. Für eine ausführliche Übersicht aller vorgesehenen Maßnahmen können Interessierte das Thesenpapier auf der Website der Plattform Urbane Mobilität herunterladen.


Angebote und Informationen der DEKRA Akademie

Thesenpapier der Plattform Urbane Mobilität (PDF, 1,8 MB)


Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: