Luftsicherheit: Live-Onlinetrainings dauerhaft möglich

Luftsicherheit: Live-Onlinetrainings dauerhaft möglich (© auremar – stock.adobe.com)
© auremar – stock.adobe.com

Das Luftfahrt-Bundesamt hat die Durchführung von Luftsicherheitsschulungen für bestimmte Fortbildungen und Schulungen als Live-Onlinetrainings dauerhaft genehmigt.

Als im März 2020 pandemiebedingt keine Präsenzveranstaltungen stattfinden konnten, hat DEKRA Aviation Services beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) beantragt, Luftsicherheitsschulungen online durchführen zu dürfen. Bis Ende 2020 hat das LBA das für bestimmte Fortbildungen und Schulungen genehmigt. Nachdem die Frist einmal verlängert wurde, hat das LBA nun eine dauerhafte Genehmigung erteilt. In einem kurzen Interview berichtet Fereschta Kokar, Fachkoordinatorin bei DEKRA Aviation Services, was diese Entscheidung für den Schulungsalltag bedeutet.


Welche Schulungen können online absolviert werden und bei welchen Schulungen ist Präsenz weiterhin erforderlich?

„Für die Personengruppe gemäß Ziffer 11.2.3.6, Personal für Luftfahrzeug-Sicherheitsdurchsuchungen, dürfen wir die Theorieanteile als Live-Onlinetraining durchführen. Die Praxisanteile müssen innerhalb von drei Monaten nachgeholt werden. Bei den Schulungen 11.2.3.7 bis 11.2.3.10, dem Aufsichtspersonal 11.2.4 und dem Sicherheitsbeauftragten 11.2.5 sowie den kleineren Schulungen 11.2.6 und 11.2.7 können wir die Grundschulung und die Fortbildung auch als Live-Onlinetraining anbieten. Besonders gut werden die Sicherheitsbeauftragten-Schulungen angenommen.
Von den Onlinetrainings ausgenommen sind 11.2.3.1 bis 11.2.3.5, das ist die Personengruppe der Kontrollkräfte. Bei ihnen muss die Grundschulung weiterhin in Präsenz stattfinden. Das hat den Hintergrund, dass dort sehr viele Praxisanteile vermittelt werden müssen, die sich online nicht abbilden lassen. Die Fortbildung für diese Personengruppen darf als Web-Seminar durchgeführt werden“


Welche Vorteile bieten Live-Onlinetrainings?

„Der große Vorteil ist, dass die Live-Onlineschulungen absolut pandemiekompatibel sind. Die Teilnehmenden können die Schulung von zuhause oder aus dem Büro absolvieren, während unsere Ausbilder die technische Ausstattung haben, um auch von zuhause zu unterrichten. Somit können wir die Veranstaltungen sehr flexibel durchführen und dabei Teilnehmende und Trainingspersonal schützen. Ein weiterer wichtiger Faktor sind die Kosteneinsparungen, da keine Fahrt- und Reisekosten anfallen. Dazu kommt dann noch die Zeitersparnis, weil Teilnehmende für eine mehrtätige Schulung nicht extra anreisen müssen.“


Welche Nachteile hat diese Schulungsform?

„Uns ist aufgefallen, dass der persönliche Austausch zu kurz kommt. Wir versuchen das zu kompensieren, indem wir auch nach der Schulung einen engen Austausch beibehalten wollen. Beispielweise weisen wir jeden einzelnen Teilnehmenden im Anschluss darauf hin, dass wir für Fragen auch über die Schulung hinaus zur Verfügung stehen. Außerdem informieren wir mit unserem Newsletter über Neuigkeiten.“


Wie fällt das Feedback der Teilnehmenden aus?

„Das Feedback ist sehr positiv. Die Kundinnen und Kunden haben das auch über die Situation des Lockdowns hinaus sehr gut aufgenommen, weil sie gemerkt haben, dass man dieses Thema wirklich gut online abbilden und vermitteln kann. Als wir im Sommer dann beispielweise Präsenzveranstaltungen und Live-Onlinetrainings angeboten haben, hat sich die Mehrheit für die digitale Variante entschieden. Nichtsdestotrotz halten wir parallel an den Präsenzterminen fest, weil wir es wichtig finden, die Kunden individuell entscheiden zu lassen.“


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-4600 49.711.7861-4600
Fax: +49.711.7861-4610
E-Mail: