Bundesumweltministerium fördert klimafreundliche Pflege

Bundesumweltministerium fördert klimafreundliche Pflege (© beeboys – stock.adobe.com)
© beeboys – stock.adobe.com

Mit 1,65 Millionen Euro fördert das Bundesumweltministerium (BMU) ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Pflegeeinrichtungen klimafreundlicher machen soll.

Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, dürfe im Jahr maximal eine Tonne CO2 pro Person ausgestoßen werden, informiert der AWO Bundesverband e.V. Pro Pflegeplatz liegen die Emissionen aktuell jedoch bei circa 7,4 Tonnen. Um das errechnete Einsparpotenzial von immerhin rund 15 Prozent auszuschöpfen, hat die AWO das Projekt „klimafreundlich pflegen – überall!“ ins Leben gerufen. Das Bundesumweltministerium fördert dieses bundesweite Verbundprojekt mit 1,65 Millionen Euro.


Klimafreundliche Energieversorgung, Anreise und Ernährung sind im Fokus

Am Projekt beteiligt sind bislang sechs Verbundpartner der Arbeiterwohlfahrt. Insgesamt sollen jedoch noch 80 weitere Pflegeeinrichtungen für das Projekt gewonnen werden. Die teilnehmenden Einrichtungen werden innerhalb der nächsten drei Jahre zunächst ihren CO2-Fußabdruck analysieren und anschließend geeignete Klimaschutzmaßnahmen ableiten. Fokus wird dabei vor allem auf einer klimafreundlichen Energieversorgung der Einrichtungen und Anreise der Beschäftigten liegen. Auch eine umweltverträgliche Ernährung soll eine Rolle spielen.


Deutschlandweit könnten über 900.000 Tonnen CO2 eingespart werden

Insgesamt lebt rund 1 Prozent der deutschen Bevölkerung in Pflegeeinrichtungen. Durch effektive Maßnahmen könne man daher mehr als 900.000 Tonnen CO2 einsparen. Einrichtungen sollen deshalb auch über den Projektverbund hinaus Zugriff auf die gewonnenen Erkenntnisse des Projekts erhalten. Zudem sollen Regionalkoordinatoren (m/w/d) Netzwerke aufbauen, die das Thema auch nach dem Projektzeitraum dauerhaft sichern sollen.


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung des BMU

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: